Logo de en

Neuigkeiten
 

Reisestress - 30. März 2008

Neuigkeiten >>

Reisestress ist ja nichts Besonderes für Tennisspieler, aber die Organisation der Rückreise von Miami nach Hause war schon ziemlich taff.

Das Hauptproblem bestand darin, dass das Turnier in Miami und die Osterferien in Deutschland in der gleichen Zeit waren. Viele Deutsche haben den starken Euro genutzt, um in den USA/Florida Urlaub zu machen.

Als ich nun am Samstag (29. März) im Doppel verloren hatte, war mein einziger bestätigter Rückflug nach Frankfurt am 6. April. Die Tage davor waren alle Flüge ausgebucht.

Also war die einzige Chance am nächsten Tag als Standby-Passagier zum Flughafen zu fahren.
 Ich bin also am nächsten Tag früh aus dem Hotel ausgecheckt, zum Flughafen gefahren und habe gehofft, dass Plätze frei werden und ich mit dem Flieger mitkomme. Die erste Information die ich beim Check-in bekam, war nicht wirklich gut… meine Position auf der Warteliste war 28! Also bin ich zum Gate gegangen, habe 1 Stunde gewartet und dann haben sie endlich meinen Namen aufgerufen…

Nicht zu glauben, aber ich habe es geschafft!! Erst Wartelistenposition 28 und dann als Vorletzte auf den Flieger nach Frankfurt. Ein geiles Gefühl, ich war so glücklich!
Mein Management im Hintergrund hat einen wirklich guten Job gemacht und dann ein bisschen Glück am Flughafen und schon bin ich…
zurück Zuhause am Montag, 31. März.

zurck