Logo de en

Neuigkeiten
 

Neue und alte Wege - Okt/Nov 2008

Neuigkeiten >>

Zeit ändert Wege.
Mit 26 Jahren bewegt man sich im Leistungssport in einem tollen Altersbereich. Man steht voll im Leben und man kann schon auf viele Erfahrungen, die man in den vergangenen Jahren der Karriere gesammelt hat, zurück blicken.

Nach vielen Jahren des Tennisspielens auf einer entspannten Hobbyebene begann Martina Ende 1999 ihre berufliche Karriere als Tennisprofi.
Seit Mitte des Jahres 2000 wurde Martina ausschließlich von ihrem Vater Reinhard Müller auf allen Ebenen des Trainings und Coachings auf Turnieren, im Management und in allen weiteren wichtigen Fragen betreut und beraten.
Es war immer eine absolut professionelle Ebene der Zusammenarbeit.
Die vielen eindrucksvollen Erfolge bei Turnieren, Meisterschaften und im Ranking der WTA zeigen, dass Martina und ihr Vater Aussergewöhnliches in dieser engen Zusammenarbeit geleistet haben.

"Neue Wege" bedeutet nun nicht, dass diese enge Zusammenarbeit endet!
Die Zusammenarbeit wird jedoch wegen gewisser Arbeitsverlagerungen und Synergieeffekte nicht unerheblich verändert.

Also heißt "Neue Wege": Zusätzliche Partner in der Zusammenarbeit des Trainings und aufgrund der eigenen Erfahrung mehr Verantwortung bei Turnierreisen, sprich Turnierreisen auch mal ohne Coach.

Martina hat mit ihrem Coach in den vergangenen Jahren schon immer vorrangig im Bundesstützpunkt in Hannover trainiert. Seitdem der Stützpunkt zu einem Leistungszentrum unter der Leitung des NTV wurde, hat man hier bereits seit Monaten auf einer Ebene des Sparrings und Erfahrungsaustausches zusammengearbeitet.

Aufgrund  der gegebenen Situation und mehrerer Gespräche mit Trainern und Verantwortlichen des Leistungszentrums stellte man schnell fest, dass man hier eine sinnvolle Zusammenarbeit anstreben sollte.
Die verantwortlichen Trainer Sascha Nensel, Björn Jacob und Reinhard Müller haben die sportliche Ebene besprochen und eine gleiche Wellenlänge in der Trainingsarbeit und sportlichen Ausrichtung festgestellt. Somit konnte sehr schnell eine gemeinsame Zusammenarbeit im Sinne von Martina vereinbart werden.

Nach Festlegung der weiteren Eckpunkte in der Kooperation mit der Leitung des Zentrums hat Martina bereits vor einigen Tagen mit dem Training im LZ begonnen.

 

zurck